Kontakt

Wir Sind immer für Sie da!

Service Hotline:

0921 / 15 13 43 0

Bei allen Fragen zu unseren Angeboten, Verträgen, Rechnungen etc.
(Mo-Fr 8-18 Uhr)

Rückruf Service

Gerne rufen wir sie an!



Schreiben Sie uns eine Nachricht!

Sie haben noch Fragen? Oder wollen ein individuelles Kostenangebot zu einem Produkt?
Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.

Energie spüren.
Wärme fühlen.
Service genießen.
Energiehaus Deutschland.

Glossar

Mit Hilfe dieses Glossars möchten wir Ihnen einige wichtige Fachbegriffe rund um das Thema Energie im Allgemeinen und Erdgas im Besonderen erläutern – damit Sie auch faktisch immer auf dem neuesten Stand sind.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin:

Maike Asen

Projektmanagement / Vertriebskommunikation

Abnahmestelle
Die Abnahmestelle bezeichnet den Punkt, an dem das Gas vom Netzbetreiber an den Kunden übergeben wird.
Abschaltvertrag
Der Abschaltvertrag berechtigt den Versorger zu einer Unterbrechung der Energielieferung an seinen Kunden, woraufhin dieser Preisreduzierungen erhält.
Ausspeisenetzbetreiber***
Netzbetreiber, mit dem der Transportkunde einen Ausspeisevertrag abschließt.
Back to Back
Beschreibt zum Beispiel die Handlung eines Händlers, wonach dieser zur Risikominimierung einen Vertrag verkauft und gleichzeitig zu den gleichen Bedingungen einen neuen Vertrag bei einem anderen Händler kauft.
Benutzungsdauer
Das Verhältnis zwischen maximaler Jahresleistung und jährlichem Energieverbrauch.
Bilanzkreis**
Im liberalisierten Energiemarkt werden Energielieferanten und Energiekunden in Bilanzkreisen zusammengefasst. Bilanzkreise sind (virtuelle) Energiemengenkonten, die von den Übertragungsnetzbetreibern geführt werden, um Händlern oder bilanzverantwortlichen Endkunden die Möglichkeit zu geben, alle tatsächlichen Einspeisungen und Entnahmen innerhalb eines Regelkreises zu saldieren.
EEX®
European Energy Exchange (Europäische Energie-Börse), Leipzig Emissionshandelssystem, Europäisches* Das Europäische Emissionshandelssystem trat 2005 in Kraft und knüpft die Emission von Treibhausgasen (insbesondere CO2) an den Besitz von Berechtigungen, wodurch ein wirtschaftlicher Anreiz für die Unternehmen geschaffen wird, ihre Emissionen zu verringern.
Einspeisenetzbetreiber***
Netzbetreiber, mit dem der Transportkunde einen Einspeisevertrag abschließt.
Einspeisepunkt**
Als Einspeisepunkt bezeichnet man den Ort der Beschickung eines Netzes innerhalb eines Marktgebietes mit einem Medium, also beispielsweise das Einspeisen von Gas in eine Pipeline, einschließlich der Übergabe an Importpunkten, inländischen Quellen und Produktionsanlagen etc.
Einspeisetarife*
Einspeisetarife garantieren den Energieerzeugern eine Abnahmemenge und einen Abnahmepreis, der in der Regel insgesamt auf den Energiepreis umgelegt wird.
Energiedaten-Management
Erfassung, Analyse, Weiterleitung und Bilanzierung von energierelevanten Messdaten.
Erdgas*
Erdgas gilt als einer der umweltfreundlichsten fossilen Energieträger, tritt in unterirdischen Lagerstätten auf und besteht hauptsächlich aus hochentzündlichem Methan. Fünfzehn Staaten garantieren dabei 84 Prozent der weltweiten Erdgasförderung. Die heute bekannten Vorkommen werden bei gleich bleibender Nutzung noch für ca. 50 bis 70 Jahre Erdgas liefern.
Erdgasmärkte
Die weltweiten Erdgasmärkte wachsen zusammen, wobei das Erdgas nicht mehr nur über Pipelines transportiert wird, sondern in so genannten LNG-Tankern (LNG = Liquefied Natural Gas) auch übers Meer zu den Vertriebsstellen gebracht wird. Die wichtigsten europäischen Märkte sind der National Balancing Point (NBP) zwischen dem europäischen Festland und dem Vereinigten Königreich als führender europäischer Erdgasleitmarkt, der Title Transfer Facility (TTF) als virtueller Handelsplatz in den Niederlanden und für Deutschland der Netconnect Germany (NCG). Diese drei Handelsplätze bestimmen den Gaspreis in Europa.
Erdgassteuer
Die Erdgassteuer bemisst sich nach dem Energiesteuergesetzt und beträgt aktuell 0,55 ct/kWh.
Festpreis
Vertraglich fixierter Preis pro kWh, der für die gesamte Vertragsdauer bindend ist.
Formelpreis
Variabler Preis pro kWh, der je nach Rohöl-Preis sinken oder steigen kann.
Gastag***
Der Zeitraum von 6 Uhr eines Kalendertages bis 6 Uhr des folgenden Kalendertages.
Intra-day Trading
Englische Bezeichnung für den Tageshandel. Damit wird innerhalb eines Börsentages die Eröffnung und Schließung einer Position zum Ausdruck gebracht.
Kapazität***
Eine in m³/h (Vn) oder kWh/h bemessene maximale stündliche Flussrate innerhalb eines bestimmten Zeitraums an einem Ein- oder Ausspeisepunkt.
Konzessionalabgabe
Eine beispielsweise für das Energieleitungsrecht auf Grundlage der Konzessions-abgabeverordnung vereinbarte Summe, die Netzbetreiber an Kommunen entrichten.
Lastgangsdaten (RLM-Kunde)
Unter Lastgang versteht man den meist stündlich erfassten Energiebedarf eines Unternehmens innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Diese Lastgangdaten sind beispielsweise für die Angebotserstellung bei einem Lieferantenwechsel notwendig, die das bisherige Versorgungsunternehmen kostenlos zur Verfügung stellen muss (einmalig).
Leistung
Die Leistung ist eine physikalische Größe, die die Arbeit pro Zeit angibt. Es wird hierbei unterschieden zwischen einer Stunden- und einer Tagesleistung, d.h. die Energiemenge pro Stunde bzw. Tag.
Leistungsflexibilität
Die Leistungsflexibilität kann vertraglich vereinbart werden, um Schadensersatz-forderungen zu verhindern. So kann ein Kunde mit seinem Lieferanten Konditionen für den Fall festlegen, dass die vertraglich vereinbarte maximale Leistung überschritten wird.
Leistungspreis
Entgelt, das der Kunde dem Versorgungsunternehmen für die Leistungsspitze zahlt.
Marktgebiet***
Die deutschen Gasnetze sind in Marktgebiete unterteilt, die separat voneinander geführt werden. In diesen Marktgebieten wird entweder „H-Gas” oder „ L-Gas” transportiert. Jedes Marktgebiet stellt einen eigenen „Bilanzkreis” dar, zu dem überregionale Gasanbieter jeweils Zugang erlangen müssen. Derzeit gibt es noch vier Marktgebiete in Deutschland: Gaspool H- und L-Gas, sowie NetConnect H- und L-Gas.
Netzanschlusskosten
Einmalig entstehende Kosten bei einer Erweiterung oder Veränderung des Leitungs-netzes, wenn zum Beispiel eine weitere Abnahmestelle angeschlossen wird.
Netzbetreiber***
Sammelbegriff für Ein- und Ausspeisenetzbetreiber sowie Bilanzkreisnetzbetreiber.
Netznutzungsentgelt
Entgelt, das Netzbetreiber von ihren Kunden für die Netznutzung fordern und beispielsweise für dessen Sanierung verwendet wird.
RLM
RLM-Kunden sind Groß-Kunden mit registrierender Leistungsmessung, da sie bestimmte Verbrauchsgrenzen überschreiten (ab 1,5 Mio kWh/Jahr oder mehr als 500 kW/h).
SLP
SLP-Kunden sind üblicherweise Letztverbraucher bis zu gewissen Leistungs- und Verbrauchsgrenzen (bis zu 1,5 Mio kWh/Jahr oder bis zu 500 kW/h).
Spotmarkt
Energieangebote des folgenden Tages sind Bestandteil der Aktivitäten dieses Marktes.
Standardlastprofil
Dieses Profil erlaubt es, den Lastgang eines Energieverbrauchers ohne tatsächliche Leistungsmessung zu prognostizieren.
Take or pay
Vertragsklausel über Mindestabnahmemengen
Unterbrechbare Kapazität
Vom Transportkunden gebuchte Erdgas-Kapazitäten, die vom Netzbetreiber für den Fall, dass die Gesamt-Erdgaskapazität ausgeschöpft ist und nicht alle unterbrechbaren Kapazitäten beliefert werden können, unterbrochen werden können.
Verteilungsnetz
Dient innerhalb einer bestimmten Region der Versorgung der Endkunden mit Energie.
Zählerfernauslese
Durch die so genannten intelligenten Stromzähler (Smart Meter) ermöglichte, elektronische Datenfernabfrage des Netzbetreibers.
Zählpunkt
Messpunkt der Verbrauchswerte eines Netzes

Quellen: * Energie-Effizienz-Glossar Heinrich Böll Stiftung ** Wikipedia *** Vereinbarung über die Kooperation gemäß § 20 Abs. 1b EnWG zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen

Was ist Ihnen beim Erdgas- und Stromeinkauf besonders wichtig?

Planungssicherheit & Preisstabilität

FestPreis Gas & Strom

Die Energiepreise bleiben für Sie stabil. Für Gas bis 2022 und für Strom bis 2021. Garantiert!

Genießen Sie bestmögliche Planungssicherheit mit unserem beliebten Angebot FestPreis Gas und Strom! Für Gas können Sie bis zu fünf Jahre lang mit stabilen Energiepreisen kalkulieren, für Strom vier Jahre lang.

  • Wir garantieren stabile Energiepreise bis 2022
  • Sie genießen höchste Planungssicherheit

Flexibel auf den Markt reagieren

TrendPreis Gas

Kombinieren Sie Flexibilität und Planungssicherheit!

Der marktnahe, transparente TrendPreis orientiert sich immer an der Energiebörse EEX® und geht so mit jedem Trend in der Entwicklung des Gaspreises mit. Die Kurse der EEX® dienen als Berechnungsgrundlage für Ihren Gaspreis - für den nächsten Monat, das nächste Quartal oder das nächste Jahr. Sie können vom TrendPreis zum Festpreis wechseln!

  • Sie profitieren von niedrigen Preisen und Planungssicherheit
  • Wir verringern für Sie das Risiko steigender Preise

GUTE GRÜNDE sprechen für Energiehaus Deutschland

Wir sind erfahrene Partner von Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft, sozialen Einrichtungen, Industrie und Gewerbe.

Wir haben das passende Angebot und den optimalen Energiepreis für Ihre Versorgung mit Gas und Strom!

Wir setzen auf eine persönliche, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden und sind immer für Sie da!

Service Hotline: 0921 / 15 13 43 0 Rückruf-Service E-Mail: info@ehde.de